Alternative Antriebstechnologien immer beliebter

Studie über Firmenflotten

Alternative Antriebstechnologien immer beliebter

23. Juni 2021 agvs-upsa.ch – Immer mehr Batterie-Elektrofahrzeuge werden in den nächsten Jahren als Firmenfahrzeuge angeschafft. Mit diesen Veränderungen sind die Unternehmen in der Schweiz nicht allein: Die globale Analyse der Studie des Full-Service-Leasing-Anbieters Arval, die in 20 Ländern durchgeführt wurde, zeigt ein übergeordnetes einheitliches Bild.

firmenflotten_artikelbild.jpg
Quelle: AEW

pd. Unternehmen in der Schweiz ändern ihre Firmenflotten-Strategie: Mobilitätskonzepte, die auch Fahrräder, E-Bikes und den öffentlichen Verkehr umfassen, nehmen rasant zu. Ergänzend dazu hat der Trend zu alternativen Antriebstechnologien stark an Fahrt aufgenommen. Bei der Flottenfinanzierung gewinnt das Full-Service-Leasing an Bedeutung. Die Grösse der Firmenflotten erweist sich mit durchschnittlich 43 Fahrzeugen pro Unternehmen trotz der Pandemie als stabil. Mehr als einer von zwei Fuhrparkmanagern plant eine Vergrösserung der Flotte, allerdings meist in grossen Unternehmen. 

Diese Erkenntnisse präsentiert der Fleet and Mobility Barometer 2021, eine Studie, die seit 2002 jährlich von Arval Mobility Observatory, der Wissens- und Forschungsplattform des Full-Service-Leasing-Anbieters Arval, durchgeführt wird.

Die veränderte Lebensweise in der Pandemie, kombiniert mit dem zunehmenden Umweltbewusstsein, beeinflusst auch den Autoanteil am Mobilitätsmix stark. Fuhrparkmanager sind sich ihrer Verantwortung klar bewusst, wenn es darum geht, die Nachhaltigkeitsziele des Unternehmens und auch die diesbezüglichen Erwartungen der Mitarbeitenden in der Flotte abzubilden. Zentraler Treiber in diesem Kontext ist sicher die Sorge um den Klimaschutz. Es wird erwartet, dass Unternehmen ihren CO2-Fussabdruck deutlich reduzieren, wozu Null-Emissions-Autos einen wesentlichen Beitrag leisten können. 

Daher nutzen bereits 72% der Unternehmen alternative Antriebstechnologien oder beabsichtigen, dies in Zukunft zu tun (96% bei sehr grossen Unternehmen). Insgesamt erwarten die Flottenmanager sogar, dass mehr als 4 von 10 neu eingeflotteten Fahrzeugen in den nächsten Jahren Batterie-Elektrofahrzeuge (BEV) sein werden. Dieser erwartete Anstieg wird durch das Wachstum der neu in der Schweiz zugelassenen Elektroautos (+49,8%) und Plug-in-Hybride (+225,7%) im Jahr 2020 bestätigt. Steuerliche Anreize fördern den Trend zu alternativen Antriebstechnologien zusätzlich.

Der Umstieg auf zunehmend grüne Flotten geht auch mit einer Umschichtung der Finanzierung einher. Über viele Jahre war der Eigenerwerb die mit Abstand häufigste Finanzierungsmethode von Firmenflotten in der Schweiz. Hier zeichnet sich 2021 zum ersten Mal eine erkennbare Verschiebung zum Full-Service-Leasing ab: Bei den KMU (bis zu 100 Mitarbeitende) bevorzugt zwar immer noch mehr als die Hälfte der Befragten den Selbstkauf, aber jeder Vierte würde sich neu für ein Finanzierungsleasing entscheiden.
Feld für switchen des Galerietyps
Bildergalerie

Kommentar hinzufügen

10 + 8 =
Lösen Sie diese einfache mathematische Aufgabe und geben das Ergebnis ein. z.B. Geben Sie für 1+3 eine 4 ein.

Kommentare