«Auto-Abos sind ein stark datengetriebenes Modell»

26. März 2020 agvs-upsa.ch – Vom beschaulichen Bannwil BE aus will das Start-up Carvolution den Schweizer Mobilitätsmarkt umkrempeln. Die Idee dahinter: «Mobilität als Service». Seit Oktober 2017 hat diese Fahrt aufgenommen und immer mehr Kunden setzen auf ein Auto-Abo von Carvolution. Ein Interview mit Carvolution-CEO Olivier Kofler. Ausserdem je drei Fragen an weitere Schweizer Anbieter, unter anderem zu den Chancen, die Auto-Abos für Garagisten bieten.

autoabo-artikel_1.jpgDas Gründerteam des Start-ups und Auto-Abo-Anbieters Carvolution: (v.l.) Luis Wittwer (COO), Adrian Boss (Head of Fleet Management), Bernhard Drüner (CFO), Olivier Kofler (CEO), Léa Miggiano (CMO) und Christian Räber (CTO).

jas. Was ist der Vorteil, wenn man ein Auto im Abo nutzt, statt eines zu leasen oder nur sporadisch zu mieten?
Olivier Kofler, CEO Carvolution:
Ein Auto-Abo bringt unterschiedliche Vorteile. Vielbeschäftigte Leute schätzen die Zeitersparnis und den Stress, welche Carvolution ihnen mit dem Auto-Abo abnimmt. Im Gegensatz zum Leasing ist beim Auto-Abo alles von der Vollkaskoversicherung über die Strassensteuer, Zulassung, Wartung und Service bis zu Vignette und Reifen inbegriffen. Der Carvolution-Service ist einfach online buchbar, und unsere Kunden haben ihr neues Wunschauto nach nur wenigen Klicks bei sich vor der Haustür. Weiterer Vorteil: der Preisvorteil des Auto-Abos. Wir beziehen Fahrzeuge, Reifen und Versicherung in grossen Stückzahlen. So erzielen wir Preisvorteile, die wir unseren Kunden weitergeben können. Aus einer Comparis-Studie wird ersichtlich: Ein Auto-Abo ist oft günstiger als Leasing. Nebst dem absoluten Preis, der beim Abo tiefer ist, schätzen die Leute, dass sie bei uns ihre Ausgaben einfach und zuverlässig einplanen können. Sporadische Mieten eignen sich dagegen für den Umzug, während der Ferien oder Situationen, in denen man ein bestimmtes Auto stunden- oder tageweise braucht. Für Menschen, die im Alltag kein Auto brauchen, ist die sporadische Miete ideal. Das Auto-Abo ist für den Alltagsgebrauch.

Wie gross ist die Auswahl der Fahrzeuge bei Carvolution?
Unsere Fahrzeugflotte ist sehr vielfältig. Derzeit bieten wir 46 Modelle an. Die Auswahl deckt vom Kleinwagen über Kombis bis hin zum SUV alle Fahrzeugtypen ab. Nebst dieser Vielfalt bietet unser Fahrzeug-Portfolio für jedes Budget ein passendes Auto.

Woher kommen dies Fahrzeuge?
Alle unsere Autos sind Schweizer Fahrzeuge. Wir beziehen diese von renommierten Importeuren oder von kleineren, lokalen Garagen.

Wer kümmert sich bei einem Problem um den Garagenbesuch?
Kleinere Probleme mit den Autos gibt es auch bei uns. Allerdings prüfen wir die Fahrzeuge vor der Auslieferung sorgfältig, sodass bei den Kunden selten Probleme entstehen. Da unsere Fahrzeuge alle neuwertig sind, haben wir kaum unerwartete Probleme. Sollte es dennoch zu einem Garagenbesuch kommen, lösen wir die Situation so, dass der Kunde möglichst wenig Aufwand hat. Wir ersetzen in der Regel das Fahrzeug und kümmern uns um den Garagenbesuch.

Zu welcher Garage geht man mit einem Carvolution-Fahrzeug. Haben Sie da einen Servicepartner?
Die Wahl der Garage ist sehr situationsabhängig und richtet sich nach den Kundenbedürfnissen. Aktuell arbeiten wir daran, unsere Service-Partnerschaften, bedingt durch unser starkes Wachstum, schweizweit auszubauen. Uns ist es sehr wichtig, langfristige Servicepartner an unserer Seite zu haben, die unsere Vorstellungen von Qualität und Kundenerlebnis teilen.
 

 

Bleiben Sie auf dem Laufenden und abonnieren Sie den AGVS-Newsletter!
Jetzt abonnieren



Wie sieht dies bezüglich Sommer-/Winterreifenwechsel aus?
Bis anhin haben wir die Reifen selbst direkt bei unseren Kunden zu Hause gewechselt. Das war für die Kunden ein einmaliges Erlebnis, da sie die Reifen weder lagern noch selbst zum Wechsel bringen mussten. Wir fuhren mit einem mobilen Reifen-Truck vor und wechselten die Reifen vor Ort. Bei ca. 1000 Fahrzeugen müssen wir den Prozess nun weiterentwickeln. Wir sind gerade daran, ein Netzwerk aus Reifenpartnern zusammenzustellen, bei denen unsere Kunden ihre Reifen lagern und wechseln können. Für Kunden, die nach wie vor einen Wechsel vor Ort wünschen, bieten wir den Service auch in Zukunft an.

Was passiert bei einem Unfall? Läuft das Abo weiter?
Unfälle sind immer unerfreulich und erfordern von uns besondere Aufmerksamkeit. Das Abo läuft weiter und die Kunden erhalten einen Fahrzeugersatz, der besser oder gleichwertig ist, als das bestehende Auto. Wenn das Auto noch fahrtüchtig ist, kümmern wir uns um den Termin und schauen gemeinsam mit dem Kunden, wann der Fahrzeugwechsel am geeignetsten ist. Zu Fuss muss bei Carvolution auf jeden Fall niemand unterwegs sein.

Kann ich beim Auto-Abo auch ein Upgrade machen oder den Wagen wechseln, wenn ich merke, dass mir das Modell nicht passt?
Korrekt, das ist einer der grossen Vorteile des Auto-Abos. Unsere Kunden können problemlos nach einer gewissen Mindestlaufzeit ihr Fahrzeug wechseln. Insbesondere bei Kunden, die den Umstieg in die Elektromobilität wagen wollen, kommt dieser Service sehr gut an.
 
Gibt es Mindestlaufzeiten oder wie komme ich wieder raus aus einem laufenden Abo?
Die Mindestlaufzeit beträgt aktuell 6 Monate. Danach kann problemlos monatlich gekündigt werden. Ein kleiner Blick in die Zukunft: Wir werden unseren Kunden bald noch mehr Flexibilität anbieten. Je nach Modell sind dann auch kürzere Laufzeiten möglich. Die Nachfrage nach kürzeren Laufzeiten ist aktuell aber noch überschaubar.

Die Vision von Carvolution ist eine nachhaltige Lösung für Mobilität. Unter den angebotenen Fahrzeugen fungieren aber nur rund 10 Prozent E- und Hybridfahrzeuge. Ist das schon genügend nachhaltig?
Für uns ist Nachhaltigkeit eine Herzensangelegenheit und sehr wichtig. Nebst dem Fahrzeugportfolio ist auch das Bewusstsein der Leute, wie sie Autos nutzen, sehr wichtig. Durch das Abo-Modell können wir beispielsweise die Standzeiten von Autos reduzieren. Beim Abo gibt es Leute, die zum Beispiel im Sommer komplett aufs Auto verzichten und lieber das Velo nehmen. Wir wollen uns selbstverständlich nicht auf den 10 Prozent E- und Hybridfahrzeugen ausruhen. Ginge es nach uns, wäre der Mix bereits bei 50 Prozent. Aktuell sind aber vor allem die tiefen Restwerte auf E- und Hybridfahrzeugen eine grosse Herausforderung für uns.

Wie sehen Ihre Pläne aus? Wie wollen Sie gegen Hersteller und Importeure bestehen, die immer mehr Auto-Abos anbieten?
Wir freuen uns über jeden weiteren Mitbewerber, der hilft, das Auto-Abo in der Schweiz bekannt zu machen. Unsere grösste Herausforderung sind nicht Hersteller und Importeure, die in den Markt eintreten. Vielmehr ist es die fehlende Bekanntheit und Akzeptanz des Auto-Abo-Services. Wir glauben, dass das Auto-Abo-Geschäft ein sehr stark datengetriebenes Business-Model ist und wir diesbezüglich einen grossen Vorsprung haben. Man muss verstehen, wie sich die Nachfrage entwickelt und wie zukünftige Kunden effizient angesprochen werden können. Dafür braucht es viele verschiedene Datenpunkte über einen längeren Zeitraum sowie ein eingespieltes Team im Bereich Digitales Marketing, IT und Fleet-Management.
 
 

Drei Fragen an weitere Schweizer Auto-Abo-Anbieter

 
Sergio Studer, Gründer Carify
Woher stammen die angebotenen Fahrzeuge?
Die angebotenen Fahrzeuge auf der Plattform von Carify stammen von verschiedenen Partnergaragen aus der ganzen Schweiz. Carify bietet sämtlichen Garagisten die Möglichkeit, ihre Fahrzeuge ohne grossen Aufwand im Abo anzubieten und so vom wachsenden Trend zu profitieren.

Zu welcher Garage geht man bei einem Unfall oder Problem? Haben Sie einen fixen Servicepartner?
Bei einem Problem oder Unfall kümmert sich Carify mit seinen Versicherungs- und Garagenpartnern um sämtliche Prozesse. Die Fahrzeuge werden von der jeweiligen Garage, von der das Fahrzeug stammt, selbst repariert und gewartet. So werden unsachgemässe Arbeiten vermieden und der Garagist behält die volle Kontrolle über seine Fahrzeuge. Carify kümmert sich auf Wunsch des Kunden um Lieferung und Rücklieferung der Fahrzeuge.

Welche Chancen bieten Auto-Abos für Garagisten?
Das Auto-Abo bietet Garagisten die Chance, sich zum Mobilitätsanbieter der Zukunft zu entwickeln und den Kunden eine flexible Mobilitätslösung anzubieten. Dabei setzt Carify auf das grosse Know-how und die langjährige Erfahrung seiner Partnergaragen, um den Kunden ein optimales Erlebnis zu garantieren. Die Garagisten profitieren von wiederkehrenden Umsätzen auf ihrem stehenden Kapital. Dadurch entsteht eine Win-win-Situation für alle Beteiligten und im Optimalfall kann der Garagist das Fahrzeug am Ende der Abolaufzeit dem Kunden verkaufen.


 

Roberto Delvecchio, Director of Sales and Marketing, Hertz Minilease
Woher stammen die ­angebotenen Fahrzeuge?
Die Fahrzeuge werden alle über den jeweiligen offiziellen Schweizer Importeur konfiguriert und bestellt.

Zu welcher Garage geht man bei einem Unfall oder Problem? Haben Sie einen fixen Servicepartner?
Der Autovermieter Hertz ist operativ für die Auto-Abos verantwortlich und stellt die gewohnten Dienstleistungen bereit. Dazu gehört der 24-Stunden-Notfall-Service für Pannen oder Unfälle. Hertz-Pannenhelfer können schweizweit 24/7 auf unsere Fahrzeuge zugreifen und die Kunden sofort mobilisieren. Die Hertz-Station, in der das abonnierte Auto abgeholt wurde, ist erste Anlaufstelle und kümmert sich um die Einhaltung aller Wartungsintervalle sowie die jahreszeitgerechte Bereifung.

Welche Chancen bieten Auto-Abos für Garagisten?
Besonders Garagisten, die eine Marke mit einem Abo-Angebot (zum Beispiel Volvo, Toyota und Lexus) vertreten, können profitieren. Auto-Abos beziehungs­weise Langzeit­mieten funk­tionieren als zusätzliches Kunden­bindungsinstru­ment. Sie können für einen längeren Alltagstest eingesetzt werden, wenn ein potenzieller Käufer noch unentschlossen ist. Beim späteren Kauf werden hier sogar Abo-Kosten für einen Monat an den Kaufpreis angerechnet. Zudem lassen sich lange Lieferfristen von neuen Modellen mit einem Auto-Abo überbrücken. Viele Garagisten ersetzen eigene Ersatzwagen für Service- oder Carrosseriearbeiten vermehrt durch Autos im Abo. Vorteil: Die Fahrzeuge sind permanent ausgelastet und überschüssige Fahrzeuge können jederzeit retourniert werden. Somit optimieren sich auch die Einnahmen für die Garagen, die beim Thema Ersatzmoblilität stets mit Margen zu kämpfen haben. Bei Hertz gibt es für diese Kundengruppe ein massgeschneidertes Programm.



 

René Kunz,CEO Auto Kunz AG
Woher stammen die angebotenen ­Fahrzeuge?
Die Fahrzeuge im «Auto Abo & ÖV»-Angebot stammen aus unserem grossen Neuwagenpark mit über 500 Fahr­zeugen aus der Schweiz, Europa und Übersee. Vom Kleinwagen über SUV und grossen siebensitzigen Van bis hin zum Pick-up ist alles dabei.

Zu welcher Garage geht man bei einem Unfall oder Problem? Haben Sie einen fixen Servicepartner?
Grundsätzlich kümmert sich die Auto Kunz AG während der Geschäftszeiten um die Abwicklung im Schadenfall. Ausserhalb der Öffnungszeiten wendet sich der Fahrer direkt an den TCS. Im «Auto Abo & ÖV» ist alles enthalten, neben Versicherung und Pneu eben auch der Gratis-Service.

Welche Chancen bieten Auto-Abos für Garagisten?
Für die Garagisten ist es ein Schritt in die richtige Richtung hin zu modernen Mobilitätslösungen für die Kunden, die ein zeitgemässes Nutzungsverhalten eines Fahrzeuges wünschen – also «nutzen statt besitzen». Damit spricht man ein breiteres Zielpublikum als bei herkömmlichen Kaufoptionen an. Immer mehr, vor allem junge, Menschen interessieren sich für solche innovativen Konsummuster. Als eine der ersten Garagen, die eine Langzeitmiete anbieten, haben wir schon länger Erfahrungen gemacht. Daher wissen wir auch, welche Hürden und Hindernisse auftauchen können, um eine komplexe Dienstleistung wie ein Auto-Abo einzuführen. Interessierte Garagen können sich gerne mit uns in Verbindung setzen und unserem «Auto Abo & ÖV» folgen. Mit einer attraktiven Provisionsregelung kann jeder Garagist seinen Kunden nun den Wunsch der Langzeitmiete erfüllen indem er unser Auto Abo anbietet.


 

Hans-Jakob Gfeller, Leiter Produktentwicklung SBB Green Class
Woher stammen die ­Fahrzeuge?
Die E-Autos im Mobilitäts-Abo stammen von unserem Partner Arval Schweiz.

Zu welcher Garage geht man bei einem Unfall oder Problem? Haben Sie fixe Servicepartner?
Unsere Kunden erhalten direkte Hilfe bei SBB Green Class oder unserem Fahrzeugpartner. Die Terminkoordination für einen Service- oder Reparaturtermin wird direkt durch die App von Arval unterstützt. Reparaturen sowie der regelmässige Service sind bei SBB Green Class inklusive. Die Kunden können die für sie passenden Servicepartner auswählen. Entweder in der Nähe ihres aktuellen Standorts oder ihres Wohnorts. Dabei haben wir keinen fixen Servicepartner, profitieren aber vom breiten Netz der Vertragsgaragen der Autoimporteure.

Welche Chancen bieten Auto-Abos für Garagisten?
Bei unseren Auto-Abos übernehmen die Garagisten Auslieferung, Service und Reparatur. Wir können uns durchaus Modelle vorstellen, bei denen Garagisten unser Abo vertreiben und entsprechend provisioniert würden. Für die Garagisten bieten solche Modelle eine Möglichkeit, ihr Geschäftsfeld zu erweitern und zu entwickeln. Mit unserem Mobilitäts-Abo gehen wir gar einen Schritt weiter, indem wir E-Auto und ÖV in einem Abo verbinden. Das Ziel ist eine sinnvolle Mobilitätslösung anzubieten, welche zusätzlich einen positiven Effekt auf unsere Umwelt hat.



 
Bastian Gerhard, Leiter Juicar
Woher stammen die angebotenen Fahrzeuge?
Juicar arbeitet mit Arval zusammen, einem führenden Flottenbetreiber in Europa.

Zu welcher Garage geht man bei einem Unfall oder Problem? Haben Sie einen fixen Servicepartner?
Nach einer Meldung an unsere 24/7-Notfall-Hotline entscheiden unsere Experten gemeinsam mit dem Fahrzeughalter über die beste Vorgehensweise. Standardmässige Garagenbesuche, beispielsweise zum Reifenwechsel, werden von Juicar zwischen Kunden und der nächstgelegenen Vertragsgarage vereinbart. Als «Stammgarage» fungiert die dem Kunden nächstgelegene Vertragsgarage.

Welche Chancen bieten Auto-Abos für Garagisten?
Standen noch vor zwei Jahren viele Garagisten Auto-Abos kritisch gegenüber, hat sich dieses Bild unserer Erfahrung nach geändert. Auto-Abos bieten Garagisten viele Möglichkeiten, ihr bestehendes Angebot zu erweitern oder neue Geschäftsmodelle einzusetzen.
 
 

Mensur Jasari, CEO von Axa Mobility Services AG/Upto
Woher stammen die ­Fahrzeuge?
Die Axa Mobility Services AG bezieht die Fahrzeuge ausschliesslich über offizielle Schweizer Vertriebskanäle wie Importeure oder Markenhändler.

Zu welcher Garage geht man bei einem Unfall oder Problem? Haben Sie fixe Servicepartner?
Kunden haben mit Axa Mobility Services AG (AMS) einen Ansprechpartner für alle Anliegen rund ums Fahrzeug. Die AMS verwaltet die ganze Wertschöpfungskette der Fahrzeugnutzung. Bei sämtlichen Anliegen, Pannen, Reifenwechsel und Schadenreparaturen übernimmt sie die Koordination. Kunden können bequem zur nächstgelegenen Partnergarage gehen und sorglos wieder weiterfahren. Dies alles digital unterstützt und mit der Hilfe modernster Software-Lösungen. Dabei achten wir besonders darauf, dass unsere Kunden maximal 15 bis 20 km zur nächsten Partnergaragen fahren müssen. Wir suchen unsere Partner sehr gezielt aus, um ein exzellentes Kundenerlebnis zu ermöglichen. Durch unsere Muttergesellschaft Axa Schweiz können wir bereits auf ein eingespieltes und schweizweites Netzwerk zurückgreifen.

Welche Chancen bieten Auto-Abos für Garagisten?
Mit dem Entstehen neuer Ökosysteme rund um die Mobilität bieten sich generell viele Chance. Hat man früher noch alleine versucht, Kunden von seiner Dienstleistung zu überzeugen, so ist das Credo heute das Arbeiten im Verbund und das Blicken über den eigenen Tellerrand hinweg. Axa Mobility Services bietet allen Garagisten Chancen, die mit uns gemeinsam umfassende Kundenprobleme lösen wollen. Neben dem Auto-Abo bietet die Axa Mobility Services AG vor allem modulare Mobilitätslösungen für KMUs an. Wir wollen gemeinsam mit unseren Partnern KMUs das Leben vereinfachen und ihnen Zeit schenken, sich um ihr Kerngeschäft zu kümmern.



 

Urs Jaschke, Head of Innovation Lab, Amag Inno­vation & Ventures Lab / Clyde
Woher stammen die angebotenen Fahrzeuge?
Aktuell bietet Clyde junge Gebrauchtfahrzeuge an, die bei der Amag aus diversen Quellen von kurzzeitigen Einsätzen zurückkommen. Die Fahrzeuge sind im Schnitt nicht älter als neun Monate. Bei Clyde ist jedes Fahrzeug einzigartig. Ganz nach dem Motto «You get what you see!» ist bei den Angeboten auf unserer Plattform genau das spezifische Fahrzeug zu sehen, das der Kunde auswählt. So sieht der Kunde auf eine transparente und faire Weise sein Fahrzeug mit Angabe von Alter, Kilometerstand, Farbe und Ausstattung.

Zu welcher Garage geht man bei einem Unfall oder Problem? Haben Sie einen fixen Servicepartner?
Im Fall eines «Liegenbleibens» ist der Kunde über die Totalmobil versichert. Sie hilft dem Kunden rund um die Uhr und kümmert sich im In- und Ausland um die Rückreise oder Ersatzmobilität. Im Falle eines Unfalles ist das Fahrzeug Vollkasko versichert. Der Unfallhergang kann vom Kunden online erfasst werden. Clyde unterstützt den Kunden in diesem Prozess und sorgt für einen «stressfreien» Ablauf. Nach Erfassung des Schadens kann der Kunde die Reparatur bei seinem Wunschpartner ausführen lassen. Einzige Vorgabe ist, dass es sich um einen offiziellen Markenpartner handelt.

Welche Chancen bieten Auto-Abos für Garagisten?
Im Falle von Clyde profitieren die Markenpartner davon, dass der Kunde die Services und Unterhaltsarbeiten bei ihnen ausführen lässt. Somit bleibt diese Wertschöpfung im Netz bestehen. Allgemein bieten die Auto-Abos für den Garagisten einen weiteren Absatzkanal, in dem Fahrzeuge einer Zwischennutzung zugeführt werden können und Kundenbedürfnisse nach flexibler Mobilität erfüllt werden.


 

Martin Siegenthaler, Head of Marketing Communication Book by Cadillac
Woher stammen die ­angebotenen ­Fahrzeuge?
Book by Cadillac ist ein Premium-Mobilitätsservice, der gemeinsam von der Senag Automobile AG und Cadillac Europe GmbH betrieben wird. Sämtliche im Programm eingesetzten Cadillac und Chevrolet Performance Fahrzeuge sind über die regulären Cadillac Europe Kanäle importiert worden.

Zu welcher Garage geht man bei einem Unfall oder Problem? Haben Sie einen fixen Servicepartner?
Sämtliche Book by Cadillac Fahrzeuge sind mit OnStar ausgestattet. Per Knopfdruck werden die Fahrzeuginsassen mit einem qualifizierten Berater verbunden – und das rund um die Uhr, an 365 Tagen im Jahr und praktisch überall in Europa. Zudem stehen mit OnStar erstklassige Funktionen wie die automatische Unfallhilfe, 24-Stunden-Notrufdienst, Pannendienst und Diebstahl-Notfallservice zur Verfügung. Was Book by Cadillac so besonders macht, ist der persönliche Concierge-Service. Während den Betriebszeiten können sich unsere Kunden an ihren persönlichen Concierge wenden, welcher ihnen mit Rat und Tat zur Verfügung steht und unter anderem auch den Wagentausch im Umkreis von 35 km rund um den Zürcher Hauptbahnhof organisiert. Kunden können ihr Fahrzeug beliebig oft wechseln und mit jedem unbegrenzt Kilometer fahren. Zusammen mit der Senag Automobile AG sorgt Cadillac Europe GmbH dafür, dass die Fahrzeuge jederzeit optimal gewartet sind.

Welche Chancen bieten Auto-Abos für Garagisten?
Mit Book by Cadillac verfügt die Senag Automobile AG über ein hervorragendes Kundenbindungstool. Der Kunde kann flexibel und angepasst an seine Bedürfnisse verschiedene Modelle fahren und ausprobieren. Er kommt so mit der gesamten Modellpalette in Kontakt. So kann er die Vorzüge jedes einzelnen Modells bestens kennenlernen, bevor er sich allenfalls für den Kauf seines Lieblingsmodells entscheidet. Die enorme Flexibilität, die Book by Cadillac bei Produktwahl, Anzahl Wechseln, unbeschränkten Kilometern und Vertragslaufzeit bietet, erlaubt jedem Kunden zu jedem Zeitpunkt das für ihn optimal passende Fahrzeug zu nutzen.


 

Matthias Eggenschwiler, Flatdrive (Swissbility AG)
Woher stammen die ­angebotenen Fahrzeuge?
Grösstenteils stammen die Fahrzeuge von unserem Partner, der Garage Gautschi AG. Dank grosser Flexibilität können wir so auf ein grosses Angebot aktuellster Neuwagen der VW-Gruppe zugreifen und unseren Kunden eine grosse Auswahl zur Verfügung stellen.

Zu welcher Garage geht man bei einem Unfall oder Problem? Haben Sie fixe Servicepartner?
Wir kümmern uns um alles! Der Kunde meldet uns den Schaden und wir koordinieren zusammen mit der Versicherung und dem Reparaturbetrieb die Instandstellung des Fahrzeuges. FlatDrive bietet dem Kunden ein Rundum-Sorglos-Paket und verhindert somit jegliche unnötigen Umtriebe. Unser bevorzugter Partner ist die Garage Gautschi AG. Wenn der Kunde aber im Wallis wohnt und der Weg nach Langenthal zu weit ist, koordinieren wir den Termin mit dem nächstgelegenen Markenvertreter der Region. Wir arbeiten stets daran, unser Netzwerk an Partnerbetrieben in der ganzen Schweiz auszubauen.

Welche Chancen bieten Auto-Abos für Garagisten?
In einer Zusammenarbeit zwischen Garagist und Auto-Abo-Anbieter sehen wir für beide Parteien viele Vorteile. Als Teil des Auto-Abo-Netzwerkes von Flatdrive bietet sich dem Garagisten als unser Partner einerseits eine Plattform, seine Garage zu präsentieren, andererseits auch mit Reparatur-, Service- und Instandstellungsarbeiten seitens Aftersales Arbeit zu generieren.


 

Silvan Trifari, Toyota Rent
Woher stammen die angebotenen Fahrzeuge?
Bei den Angebotenen Fahrzeugen handelt es sich um Schweizer Fahrzeuge, die durch die Toyota AG importiert werden. Dadurch kann zu 100 Prozent sichergestellt werden, dass es keine Unterschiede bezüglich Ausstattung oder Service-Leistungen im Vergleich zu einem Neuwagen beim Toyota Partner gibt. Dies ist besonders für unser «Test & Buy»-Angebot relevant.

Was passiert bei einem Problem oder Unfall mit dem Auto? Wer kümmert sich um den Garagenbesuch?
Dies ist über die Pannenhilfe von Hertz organisiert. Dort kann der Kunde anrufen und seine Mitvertragsnummer angeben. Dank der Vertragsnummer sieht der Pannenhelfer wer der Mieter ist und welches Fahrzeug er fährt. Dann wird entweder eine kleine Reparatur vor Ort gemacht oder der Pannenhelfer bringt der Kunde zur nächste Hertz-Filiale, wo er ein Ersatzfahrzeug bekommt – gilt auch im Ausland. Hertz kümmert sich dann mit einem offiziellen Toyota-Partner um die Reparatur des defekten Fahrzeugs. Und alle offiziellen Toyota-Partner in der Schweiz können für einen Service am Fahrzeug besucht werden.

Welche Chancen bieten Auto-Abos für Garagisten?
Es bietet dem Garagisten die Möglichkeit, neue Kundengruppen zu erschliessen: Kunden, die wir bisher nicht bedient werden konnten oder die oft einen anderen Typ Fahrzeug fahren möchten. Zudem bietet es für unentschlossene Kunden ein erweitertes Angebot: Es kann als Langzeit-Probefahrt oder als Hybrid-Erlebnis genutzt werden.

 
Feld für switchen des Galerietyps
Bildergalerie

Kommentar hinzufügen

Bild-CAPTCHA
Geben Sie die Zeichen ein, die im Bild gezeigt werden.

Kommentare