Der AEC und das Bundesamt für Energie sprechen die Massen an



29. Oktober 2018 autoenergiecheck.ch – Die AGVS-Garagisten arbeiten mit dem Bundesamt für Energie (BFE) gemeinsam an der Erreichung der Klimaziele 2050. Wie? Unter anderem mit dem AutoEnergieCheck (AEC), der nachhaltigen Dienstleistung des AGVS, die Automobilisten hilft, Energie und Treibstoff zu sparen. Grund genug für das Bundesamt, den AEC mit auf Tour de Suisse zu nehmen.

 
tki. Und zwar auf Energy Challenge, die mit Stationen am Open Air Frauenfeld, am «Moon & Stars» in Locarno, an der Muba in Basel, am Comptoir in Lausanne oder etwa an der Züspa in Zürich das Thema Energieeffizienz in die Bevölkerung hinausgetragen hat. «Energiesparen dank Cleverness und Achtsamkeit ist der Schlüssel zum Erfolg», dies die Bilanz der Verantwortlichen von EnergieSchweiz, dem Energiesparprogramm des BFE.

«Die Energy Challenge 2018 übertrifft alle ihre Ziele», vermeldete auch Medienpartner «20 Minuten», denn das ursprüngliche Ziel, gemeinsam mit der Schweizer Bevölkerung 30 Millionen Kilowattstunden Energie einzusparen, wurde deutlich überboten. Allein der AEC steuerte bis dato eine Ersparnis von 8'410'000 Kilowattstunden zum grossartigen Ergebnis bei.

Stolze 180'000 Personen konnten die Energy-Challenge-Macher mit den beiden Kernbotschaften «Sparen geht ganz einfach» und «Jeder kann einen substanziellen Beitrag für die Umwelt leisten» mobilisieren. «Sie setzten sich spielerisch mit den Themen Energieeffizienz und erneuerbaren Energien auseinander», so EnergieSchweiz zu «20 Minuten». 
 
Das sagt der Kooperationspartner Axa zum AEC
«Rund 5 Prozent aller CO2-Emissionen in der Schweiz werden durch Autos verursacht, die bei uns versichert sind. Entsprechend ist das CO2-Einsparpotenzial in diesem Bereich enorm», lässt sich Thomas Hügli, Leiter Nachhaltigkeit bei der Axa, in «20 Minuten» zitieren. Für ihn ist der vom AGVS initiierte AEC deshalb ein ideales Beispiel dafür, wie sich Umweltaspekte und gesellschaftlich relevante Themen in bestehende Versicherungsprozesse, in diesem Fall den Schadenprozess, integrieren lassen. Die Kunden profitieren vom AEC doppelt: «Sie sparen Benzin oder Diesel und leisten durch den verminderten CO2-Ausstoss einen Beitrag an die Umwelt. Gleichzeitig werden die Kunden für Energieeffizienz- und Umweltaspekte sensibilisiert, was ein Hauptziel der Energy Challenge ist.»

Jetzt einsteigen und als AEC-Anbieter vom guten Image des Kooperationspartners «Energie Schweiz» profitieren! Alle Infos finden sich auf autoenergiecheck.ch.
Feld für switchen des Galerietyps
Bildergalerie