Das sind die Highlights der Nutzfahrzeugmesse in Bern

13. November 2019 agvs-upsa.ch – Am Donnerstag öffnet die 10. Transport-CH unter dem Motto «eVolution» offiziell ihre Tore. Die AGVS-Medien haben sich auf dem Gelände der Bernexpo umgeschaut und kennen die Messe-Highlights.

transport_ch_artikel_1.jpg

jas/abi. Alle zwei Jahre wird das Gelände der Bernexpo zum Treffpunkt der Schweizer Nutzfahrzeug- und Transportbranche. Noch bis am Sonntag, 17. November 2019, bietet die 10. Austragung der Transport-CH einen Überblick über Neuheiten und Trends der Branche.
 
OK-Präsident Dominique Kolly eröffnete die Transport-CH bereits am Mittwochabend im Beisein von geladenen Gästen. Er sprach von einer Ehre und blickte auf die Entwicklung der Messe. Diese hat sich von einer regionalen Nutzfahrzeugmesse im Kanton Freiburg zu der nationalen Fachmesse für Nutzfahrzeuge gewandelt. «Die Philosophie haben wir aber nicht geändert», sagte Kolly. «Wir sind noch immer Nutzfahrzeug-Profis, die mit der Nutzfahrzeug-Branche verbunden sind.» Sie hätten – getreu dem Motto – selbst eine Evolution durchgemacht. Diese Entwicklung sei noch nicht abgeschlossen. «Der Stellenwert, den sich die Branche in der Öffentlichkeit erschaffen hat, erfüllt mich mit Stolz», betonte Kolly. «Wir sind heute eine Vorzeigebranche.»
 
Dass alternative Antriebstechnologien nicht nur bei den Personenwagen auf dem Vormarsch sind, zeigen die verschiedenen umweltschonenden LKW-Varianten an der Leitmesse. Die beiden Grossverteiler Coop und Migros unterstreichen dies mit einem Brennstoffzellen- respektive einem Elektro-LKW. Discounter Lidl präsentiert in Bern dagegen den mit LNG, also verflüssigtem CNG oder gar Biogas, angetriebenen Lastwagen, der dank des Gasantriebs nicht nur umweltschonender, sondern auch noch leiser unterwegs ist als ein Diesel. Auf dem Aussengelände wurde sogar extra eine rund 600 Meter lange Teststrecke eingerichtet, auf der Besucher Fahrzeuge verschiedenster Kategorien mit Gas- oder Elektronantrieb selbst Probe fahren können. Darunter auch neuste Lieferwagen mit Elektroantrieb wie etwa der MAN eTGE, der Mercedes eVito oder der Master Z.E. von Renault.
 
Nicht entgehen lassen sollte man sich natürlich die einzelnen Produkte-Neuheiten. So bringt etwa das türkisch-amerikanische Joint-Venture Ford Trucks den F-Max nach Bern. Die 500-PS-Sattelzugmaschine trägt den begehrten Titel «Truck of the Year 2019». Genauso zu bewundern sind natürlich der Mercedes-Benz Actros als «Edition 1» oder Renaults Sonderedition des T-Modells zu Ehren des legendären französischen Lastwagenbauers Berliet. Schweizer Premiere feiert zudem der S-Way von Iveco. Und mit dem G540B 10x4/6 von Scania sowie dem I-Save von Volvo Trucks sind auch zwei spannende Diesel-Trucks zu bestaunen.

transport_ch_artikel_2.jpg
Dominique Kolly übergibt Schwingerkönig und Iveco-Botschafter Christian Stucki ein Geschenk.
 
 

Bleiben Sie auf dem Laufenden und abonnieren Sie den AGVS-Newsletter!
Jetzt abonnieren


 

 
Sicherlich nicht entgehen lassen sollte man sich auch die Swissint-Spezialfahrzeuge, die von der Schweizer Armee im Rahmen der KFOR-Einsätze zur Friedensförderung eingesetzt werden, oder natürlich der F1-Alfa-Racing-Sattelzug von Iveco in Halle 3.2.

Der AGVS arbeitet an der Transport-CH mit der Armee, Astag, Auto-Schweiz, Carrosserie Suisse, Les Routiers Suisses, SAA, VFFS sowie VSDT zusammen. In einem gemeinsamen Stand in Halle 2.1 wird unter dem Motto «Berufswelt Mobilität» über die verschiedenen Ausbildungsmöglichkeiten in der Nutzfahrzeug- und Transportbranche orientiert. «Wir zielen mit unserem Standkonzept vor allem auf Jugendliche. Ihnen wollen wir unsere Berufe näherbringen», erläutert Olivier Maeder, AGVS-Geschäftsleitungsmitglied und verantwortlich für den Bereich Bildung.
 
An der Transport-CH kommen bis am 17. November 2019 also sicherlich nicht nur Chauffeure, Fachleute, Spediteure, Fuhrhalter, angehende Lernende und LKW-Fans auf ihre Kosten, denn bei der Jubiläumsausgabe der Nutzfahrzeug-Leitmesse gibt es für alle etwas zu bestaunen und entdecken.

Die ausführliche Berichterstattung erscheint im AUTOINSIDE 12/2019.
 
Das muss man zur Transport-CH wissen
Der Schweizer Nutzfahrzeugsalon Transport-CH ist die Leitmesse und der Treffpunkt der Nutzfahrzeugbranche. In 8 Hallen und auf dem Freigelände zeigen rund 250 Aussteller Neuheiten und Trends von mehr als 600 Marken. Bis am Sonntag, 17. November 2019, werden mehr als 30’000 Besucherinnen und Besucher auf dem Gelände der Bernexpo erwartet.

Die Transport-CH ist täglich von 9 bis 18 Uhr geöffnet (sonntags bis 16 Uhr). Die Restaurants im sogenannten Village sowie das Blick-Café (Halle 2.1) sind auch nach Messeschluss noch bis 23 Uhr geöffnet. Ab 18 Uhr ist der Eintritt zu diesen Bereichen der Transport-CH frei.

Eintrittspreise: Erwachsene CHF 22.–; AHV, Lehrlinge, Studenten, Soldaten in Uniform CHF 15.–; Geschlossene Gruppen ab 12 Personen, pro Person über 16 Jahre CHF 15.–; Kinder bis 16 Jahre in Begleitung eines Erwachsenen gratis.

Weitere Details unter: www.transport-ch.com
Der AGVS bedankt sich bei folgenden Sponsoren und Co-Partnern

«Sponsor des Events»
• Bucher AG Langenthal
• Carauktion AG
• ESA
• Quality1
• Mobiliar
• Cembra
• Allianz

«Co-Partner Nachwuchsevent»
• Auto-Schweiz
• Protekta AG
• TCS
Feld für switchen des Galerietyps
Bildergalerie

Kommentar hinzufügen

Bild-CAPTCHA
Geben Sie die Zeichen ein, die im Bild gezeigt werden.

Kommentare


121885 20. November 2019 - 15:37
Well done!!!