Wenn sich Profis beim Langlauftraining austauschen

AGVS-Botschafter Dario Cologna

Wenn sich Profis beim Langlauftraining austauschen

31. März 2021 agvs-upsa.ch – Experten aus dem Autogewerbe sind gemeinsam mit Dario Cologna auf die Loipe gegangen. Nebst Tipps zur Technik durften auch Aha-Erlebnisse nicht fehlen.


Video: AGVS-Medien

cst. Langlaufski statt Showroom und Werkstatt: Für zwölf Experten aus dem Autogewerbe ging es am Dienstag mit Dario Cologna auf die Loipen rund um Davos. Unter idealen Wetter- und Schneebedingungen loteten die Gewinnerinnen und Gewinner eines AGVS-Wettbewerbs gemeinsam mit dem Bündner Spitzenathleten ihre Grenzen aus. Vor dem Training gab es auf der Terrasse des Langlaufzentrums eine kleine Stärkung mit Kaffee und Gipfeli, offeriert von der Gemeinde Davos. Dabei kam es zum ersten Austausch zwischen dem Profisportler, den Garagisten und den jungen Fachkräften. Trotz des unterschiedlichen beruflichen Hintergrunds weisen sie Gemeinsamkeiten auf: Wenn sie Effizienz und Spitzenleistungen erreichen möchten, benötigen alle Begeisterung, Durchhaltewillen, Ehrgeiz, Fleiss und Herzblut. 

Ob schnell oder gemächlich: Der AGVS-Botschafter für Effizienz und Spitzenleistungen nahm sich beim Training für jeden Zeit und gab wertvolle Inputs. «Wir haben coole Tipps und Tricks erhalten vom Olympiasieger, das ist kein alltägliches Erlebnis. Das Training hat sehr viel Spass gemacht – ich verspüre bereits Vorfreude auf die nächste Langlaufsaison», sagte Michael Büchel von der Blatten Garage Büchel AG in Oberriet SG. «Dario Cologna ist ein super Botschafter, insbesondere, wenn es darum geht, auf ein Ziel zu arbeiten und diesem alles unterzuordnen, aber gleichzeitig menschlich zu bleiben», so Büchel, den es während der Coronazeit vermehrt auf die Langlaufski zog.

20210331_artikel_4.jpg
Fotos: AGVS-Medien

Automobil-Mechatroniker Damian Schmid liess sich die Chance, mit dem Spitzenlangläufer zu trainieren, nicht entgehen: «Dario Cologna hat super Tipps gegeben und war darauf bedacht, sich für jeden von uns Zeit zu nehmen – toll!» Dabei kamen die beiden auch auf die Themen Wettkampf und Mentaltraining zu sprechen. Schmid holte 2019 an den WorldSkills in Kazan den starken fünften Platz und somit ein Diplom, war aber etwas enttäuscht, da sein Ziel eine Medaille war. Ob es am fehlenden Mentaltrainer gelegen hatte? «Im Gespräch stellte sich heraus, dass Dario Cologna keinen hat. Das hat mir gezeigt, dass es auch im Profi-Bereich ohne geht», sagte Damian Schmid, der an der Berner Fachhochschule BFH in Biel Automobiltechnik studiert.

20210331_artikel_3.jpg

«Alle haben das Training gut gemeistert. Es hat Spass gemacht», zog AGVS-Botschafter Dario Cologna im Anschluss Bilanz. Als Wintersportler liegen ihm die Themen Natur und Umwelt am Herzen. Gleichzeitig sei er auch viel mit dem Auto unterwegs und wolle zeigen, dass dies kein Widerspruch sei. «Es bereitet mir immer wieder Freude, für den AGVS im Einsatz zu stehen – sei es am ‹Tag der Schweizer Garagisten›, zusammen mit jungen Berufsleuten oder wie heute bei einem Langlauftag mit den Gewinnern eines Wettbewerbs in Davos.» Dario Cologna, der die Saison mit einem Sieg über 50 Kilometer Massenstart in der klassischen Technik an den Schweizer Langlauf-Meisterschaften beendete, wird sich nun etwas Ruhe gönnen und Kräfte sammeln für die neue Saison, deren Vorbereitung bereits wieder im Mai beginnt.

Lesen Sie die ausführliche Berichterstattung in der Mai-Ausgabe von AUTOINSIDE.

 
Feld für switchen des Galerietyps
Bildergalerie

Kommentar hinzufügen

4 + 14 =
Lösen Sie diese einfache mathematische Aufgabe und geben das Ergebnis ein. z.B. Geben Sie für 1+3 eine 4 ein.

Kommentare