Aktuelle Meldungen

Aktuelle News

18.10.2019
18. Oktober 2019 agvs-upsa.ch – Ein neuer Standort und ein neues Konzept: Die ESA wird auch im kommenden Jahr an der GIMS präsent sein und zügelt in die Halle 1. Wie sie sich dort präsentieren wird, bleibt vorerst offen. abi. ESA-Präsident Markus Hutter hatte zwar im Mai am Rande der ESA-Generalversammlung erklärt, dass sich die ESA erneut für die gesamte Salon-Dauer anmelden werde. Dennoch blieben viele Fragen offen. Als dann die Geneva International Motor Show (GIMS) Anfang Juli das definitive Aus der...
15.10.2019
15. Oktober 2019 agvs-upsa.ch – Rückgang im Leitmarkt China, Stagnation in den USA und hohe Dynamik in Europa: Die Absatztrends der E-Autos in den Kernmärkten bewegen sich im dritten Quartal je nach Region stark auseinander. Tesla ist aktuell mit deutlichem Abstand vor dem chinesischen Unternehmen BYD der absatzstärkste E-Fahrzeughersteller mit rund 255'000 E-Autos nach neun Monaten. (Bild Tesla) abi. Die weltweiten Absatztrends der E-Mobilität könnten unterschiedlicher nicht sein. So hat das Wachstum im...
14.10.2019
14. Oktober 2019 agvs-upsa.ch – Der AutoEnergieCheck wird weitere zwei Jahre fortgesetzt. Dank dem AEC konnten bislang mehr als 60'000 Tonnen CO2 eingespart werden. sco. 20 Minuten dauert der AutoEnergieCheck bei einem AGVS-Garagisten. Dabei werden unter anderem der Reifendruck kontrolliert und allenfalls erhöht sowie die Auspuffanlage, das Treibstoffsystem, die Klimaanlage und elektrische Verbraucher überprüft. Auch unnötiger Ballast oder nicht benötigte Gepäckträger erhöhen den Treibstoffverbrauch und...
07.10.2019
7. Oktober 2019 agvs-upsa.ch – CO2: -85 Prozent. Energie: -50 Prozent. Wasser: -40 Prozent. Als Chefin der Ems-Chemie setzt sich Magdalena Martullo-Blocher seit Jahren für mehr Umweltschutz ein. Warum sie staatliche Eingriffe für unnötig bis schädlich hält und was sie in der kommenden Legislatur in Bern erreichen will, erklärt die SVP-Nationalrätin im Interview.   sco. Frau Martullo, Entwicklungszyklen in der Industrie sind sehr lang. Sie forschen heute an Produkten für morgen und übermorgen. Womit...
07.10.2019
7. Oktober 2019 agvs-upsa.ch – Der Kanton Zürich hat zwei neue Dienstfahrzeuge für seine Regierungsräte beschafft. Die wasserstoffbetriebenen Hyundai Nexo lösen ältere benzin- und dieselbetriebene Modelle ab. Der Zürcher Regierungsrat Mario Fehr mit dem Hyundai Nexo. abi. Der Kanton Zürich setzt bei seiner Fahrzeugflotte neben Elektro- neu auch auf Wasserstoffautos. Er hat kürzlich zwei wasserstoffbetriebene Hyundai Nexo angeschafft, die als Dienstfahrzeuge des Regierungsrats eingesetzt werden. «Wir gehen...
03.10.2019
3. Oktober 2019 agvs-upsa.ch – Energieeffizienz in Verbindung mit alternativen Antrieben ist eines der Hauptthemen am Schweizer Nutzfahrzeugsalon Transport-CH vom 14. bis 17. November in Bern. Die Schweizer Garagisten sorgen dafür, dass Schweizer KMU sowohl mit alternativen als auch mit herkömmlichen Antrieben effizient unterwegs sind. sco. Ab dem 1. Januar 2020 gelten für leichte Nutzfahrzeuge verschärfte CO2-Grenzwerte. Für Lieferwagen und leichte Sattelschlepper wird erstmals ein CO2-Zielwert von 147...
01.10.2019
1. Oktober 2019 agvs-upsa.ch – Eine neue Online-Karte zeigt in Echtzeit, wo und ob eine Ladestation für Elektrofahrzeuge aktuell verfügbar ist. Die Übersicht auf www.ich-tanke-strom.ch wird laufend erweitert und ist ein Beitrag zur Roadmap Elektromobilität 2022. abi. Das Anstehen und Warten vor Ladestationen für Elektrofahrzeuge hat ein Ende. Die interaktive Anwendung www.ich-tanke-strom.ch, angeboten von Ladestationbetreibern, Energie Schweiz und den Bundesämtern für Energie (BFE) und Landestopografie (...
26.09.2019
26. September 2019 agvs-upsa.ch – Das aktuelle Dat-Diesel-Barometer befasst sich mit alternativen Antrieben respektive rein batteriebetriebenen Fahrzeugen. Das sind die Resultate der Befragung.   abi. Knapp die Hälfte (45 Prozent) würde aktuell ein E-Auto nur als Zweitwagen nutzen, 39 Prozent als Erstwagen. Laut der Deutschen Automobil Treuhand GmbH (Dat) verändern sich diese Anteile je nach verfügbarem Haushaltseinkommen: Je höher das Haushaltsnettoeinkommen ist, desto häufiger wäre das E-Auto ein...
20.09.2019
20. September 2019 agvs-upsa.ch – 2050 ist noch sehr weit weg. Dennoch werden bereits heute in den Forschungs- und Entwicklungszentren der grossen Autohersteller die Weichen für die Zukunft gestellt. Das erklärt, wieso nach VW nun auch Daimler künftig nicht mehr auf Verbrenner setzen will. jas. Das Ziel zur Reduktion des klimaschädlichen CO2 in der Luft ab 2021 der EU ist ehrgeizig, aber nicht unrealistisch. Damit einher geht bislang die Idealisierung der Elektromobilität statt einer Technologieoffenheit,...
13.09.2019
13. September 2019 agvs-upsa.ch – Zur Eröffnung der Internationalen Automobilausstellung IAA in Frankfurt sprach sich die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel für eine Technologieoffenheit bei der Mobilität aus. Sie unterstrich zudem, dass man nicht allein auf die Elektromobilität setzen solle. Angela Merkel bei Ihrem Besuch an der Leitmesse der Autobranche, der IAA in Frankfurt. (Bilder: zvg) jas. Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel hat sich für einen schnellen Ausbau der Ladeinfrastruktur in...
10.09.2019
10. September 2019 agvs-upsa.ch – Der Nationalrat hat sich dafür ausgesprochen, dass Steuererleichterungen auf Erdgas, Flüssiggas und biogene Treibstoffe weiterhin gewährt werden sollen. pd/jas. Zu Sessionsbeginn hat der Nationalrat gleich eine für die Autobranche wichtige parlamentarische Initiative, eingereicht von FDP-Nationalrat Thierry Burkart (Bild), behandelt: die Verlängerung der Befristung der Steuererleichterungen für Erdgas, Flüssiggas und biogene Treibstoffe. Unklar war hier, ob sich der Rat auf...
05.09.2019
5. September 2019 agvs-upsa.ch – Es ist ein kleiner Schritt. Aber auch viele kleine Schritte ergeben eine grosse Reise: AUTOINSIDE, das Fach- und Verbandsmagazin des AGVS, wird neu mit umweltfreundlicher Biofolie versandt. sco. Die Schweizer Garagisten und ihr Verband tun mehr für die Umwelt, als vielen Schweizerinnen und Schweizern bewusst ist. Sei es in der täglichen Arbeit im Betrieb, wo sie dafür sorgen, dass unsere mehr als 6 Millionen Motorfahrzeuge sicher und energieeffizient unterwegs sind oder sei es...
04.09.2019
3. September 2019 agvs-upsa.ch – Hybrid-Antriebe sind auf dem Vormarsch. Fast jede zehnte Neuzulassung im August war ein Fahrzeug mit Hybrid-Antrieb. Erdgas-Mobile konnte ihre Stückzahlen gegenüber dem Vorjahr verdoppeln. pd. Die Elektrifizierung der Antriebe moderner Automobile schreitet weiter voran. Fast jede zehnte der 19'437 August-Neuzulassungen (-9,5 Prozent zum Vorjahresmonat) in der Schweiz und im Fürstentum Liechtenstein entfiel auf ein Fahrzeug mit Hybrid-Antrieb, einer Kombination aus...
03.09.2019
3. September 2019 agvs-upsa.ch – Coca-Cola HBC Schweiz setzt bei seinem Engagement für mehr Nachhaltigkeit ein wichtiges Zeichen: Der Schweizer Ableger des US-Getränkeherstellers nimmt die landesweit grösste Fahrzeugflotte mit Erdgas- und Biogasantrieb in Betrieb. pd. 52 von insgesamt 180 CNG-Fahrzeugen durften die ersten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Coca-Cola am Freitag in Hinwil in Empfang nehmen. Im Gegenzug verabschiedeten sie sich von ihren bisherigen Dieselfahrzeugen. Coca-Cola engagiert sich...
28.08.2019
28. August 2019 agvs-upsa.ch – Elektro-Autos liegen momentan voll im Trend. Doch eine Studie des deutschen ADAC zeigt nun, dass sie erst mit 100 Prozent regenerativem Stromantrieb eine deutlich bessere Klimabilanz als andere Antriebe aufweisen. jas. In Deutschland hat der ADAC zusammen mit der Forschungsgesellschaft Joanneum Research die Treibhausgasbilanz verschiedener Antriebe genauer unter die Lupe genommen. Und der grösste Verkehrsclub Europas kommt zu einer für die von allen Autoherstellern stark...
22.08.2019
22. August 2019 agvs-upsa.ch – Am 1. September tritt die nächste Stufe des WLTP-Verbrauchstests in Kraft. Laut den Autobauern soll diesmal das Chaos ausbleiben. Fast alle Modelle seien weiter lieferbar. BMW hat bereits alle Typengenehmigungen in der Tasche. abi. Als WLTP vor gut einem Jahr eingeführt wurde, sorgte der neue Messzyklus für Ärger: Sowohl Behörden als auch Autohersteller unterschätzten die Auswirkungen. Unter anderem dauerten die Messungen wesentlich länger und waren aufwändiger. Die...
22.08.2019
22. August 2019 agvs-upsa.ch – Die Christian Cavegn AG aus Landquart ist das neuste Mitglied im Förderverein H2 Mobilität Schweiz. Der Lebensmittellogistiker gehört mit über 1 Million Aufträgen pro Jahr zu den Schweizer Top-3-Unternehmen im Kühl- und Tiefkühltransport. abi. Als Mitglied des Fördervereins engagiert sich das Familienunternehmen für die zeitnahe Einführung der Wasserstoff-Elektro-Technologie in der Schweiz. «Nachhaltigkeit ist seit über 100 Jahren und seit vier Generationen ein zentraler Wert...
19.08.2019
19. August 2019 agvs-upsa.ch – An der Empa wurde ein neuartiger, elektrohydraulisch betätigter Ventiltrieb entwickelt, der völlig freie Verstellbarkeit von Hub und Steuerzeiten ermöglicht. Er ist dabei gleichzeitig robust und preisgünstig zu realisieren. In für Personenwagen typischen Betriebszutänden spart die neue Technik bis zu 20 Prozent Treibstoff. pd. Der Ventiltrieb ist das «Atmungsorgan» von Verbrennungsmotoren: Er steuert die Zufuhr von Frischluft und die Ableitung der Abgase, was als «...
12.08.2019
12. August agvs-upsa.ch – Die Alternativen wie Elektro- und Hybridfahrzeuge sind im Aufwind, wie die neusten Zahlen von Auto-Schweiz zeigen. Doch mit der Verbreitung stellt sich auch die Frage nach dem Recycling der alten Antriebsbatterien. Nun sucht die Vereinigung Schweizer Automobil-Importeure nach einer Branchenlösung. cst./pd. Lithium-Ionen-Zellen: Sie sind das Herzstück moderner Elektrofahrzeuge. Die bis zu mehrere hundert Kilo schweren Akkus enthalten wertvolle und teilweise auch versorgungskritische...
06.08.2019
6. August 2019 agvs-upsa.ch – Schweizer Autoimporteure müssen für 2018 CO2-Bussen von über 31,1 Millionen Franken bezahlen. Ein neuer Rekord, der vor allem drei Importeure besonders hart trifft. jas. Seit Juli 2012 werden bei zu hohem CO2-Ausstoss von Neuwagen Sanktionen für die Importeure fällig. Bislang traf es die Autoimporteure 2015 mit Sanktionen von 12,6 Millionen Franken am härtesten. In den letzten Jahren hatten die Importeure das Flottenmanagement jedoch immer besser im Griff und konnten die Bussen...

Seiten